25books ausstellungen

Matthias Christen /// Die letzten Bilder


17. SEPTEMBER BIS 17. SEPTEMBER 2010
 

VORTRAG UND BUCHPRÄSENTATION
MATTHIAS CHRISTEN /// DIE LETZTEN BILDER
FREITAG, 17. SEPTEMBER 2010

Die letzten Bilder von verstorbenen Menschen sind dazu da, die Erinnerung an sie wachzuhalten. Diese fotografische Form des Totengedenkens hat verschiedene Ausprägungen hervorgebracht: das Sterbebild, die Post-mortem-Fotografie, den fotografischen Grabschmuck und die aufwändigen Hinter-Glas-Arrangements.

Der in Berlin lebende, auf Fotografie und Film spezialisierte Autor und Ausstellungskurator Matthias Christen hat die Zusammenhänge zwischen Fotografie und Erinnerungskultur sehr ausführlich untersucht und ein spannendes Buch dazu veröffentlicht.. Es zeigt auf, dass das fotografische Totengedenken auf der älteren Tradition der Andachtsgrafik aufbaut, und führt vor Augen wie sich die fotografischen Gedenkformen im Lauf des 20. Jahrhunderts verändern. Anhand des Innerschweizer Bergdorfes Engelberg zeichnet es ein berührendes und zurückhaltendes Bild vom Umgang mit dem Tod und schlägt mit dieser Kulturgeschichte ein bis heute kaum beachtetes Kapitel der Fotografie und ihrer sozialen Gebrauchsweisen auf.

Wir freuen uns sehr, dass wir Matthias Christen für einen Vortrag bei "25books" gewinnen konnten. Sein profunder, reich bebilderter Text über die Entwicklung einer Bildkultur hat bei uns, gerade weil der Fokus so eng gesetzt ist, ein neues Nachdenken über die Verankerung von Bildern und Fotografien im alltäglichen Leben und Erleben ausgelöst.

Ich bin sicher, Ihnen wird es nicht anders gehen.

ZUM VORTRAG AM FREITAG, DEN.17. SEPTEMBER 2010 UM 19:00 UHR LADEN WIR SIE UND IHRE FREUNDE GANZ HERZLICH EIN.

25books /// Brunnenstraße 152 /// 10115 BERLIN
info@25books.de

zum Buch: Matthias Christen /// Die letzten Bilder

Ausstellungen: Vorschau >>> Aktuell <<< Rückschau

Die  letzten Bilder
nächstes Bild
 
   
suche starten
fotografie design kunst architektur pop
0