25books

LEON BORENSZTEIN /// AMERICAN PORTRAITS 1979-1989         de | en

Die Portraits von Leon Borensztein habe ich durch Todd Hido kennengelernt, der sie für sein Buch ›Wittness Number Seven‹ ausgewählt hatte, das 2009 ebenfalls bei Nazraeli Press erschienen ist. Die kleine Auswahl hat mich seinerzeit sofort begeistert und ich freue mich deshalb sehr, dass den Portraits jetzt ein umfangreiches Buch gewidmet ist.

Leon Borensztein stammt aus Polen. Als er nach Amerika kam, verdingte er sich als reisender Portraitfotograf, reiste durch Kalifirnien, Colorado, Nevada, Wyoming und fand seine Kundschaft vor allem im Arbeitermillieu. Die Fotografien entstanden bei den Leuten zuhause oder am Arbeitsplatz.

Der neugierige Blick des Außenstehenden auf eine fremde Kultur macht diese Bilder zum Ereignis. Das Interesse des Fotografen spiegelt sich in den Auftritten der einfachen Leute, die gestellt aber ungezwungen und selbstbewusst in ausgesuchter Kleidung und markanten Posen ihre beste Rolle spielen und gerade deshalb so viel von der Wirklichkeit erzählen. Für die Auftragsarbeiten hat Borensztein seinerzeit immer einen neutralen Hintergrund aufgebaut, vor dem er die Modelle agieren ließ. In seinen Fotos hat er aber dennoch oft Teile der häuslichen Umgebung oder zuschauende Kinder untergebracht, was die Bilder noch reicher macht.

American Portraits – ein großer Titel, aber dieses Buch trägt ihn zurecht.
 
Nazraeli Press, 2012 /// 26 x 32 cm /// 96 pages /// 60 duotone plates /// Hardcover
 
€50.00
BESTELLUNG
Bestellung

<<_1_2_3_4_5_>>
 
   
suche starten
fotografie design kunst architektur pop
0